EIN PROBLEM – ZWEI LÖSUNGEN

Segelboote aus Holz: Yummi! Sehen spitze aus, segeln oft auch so und sind sehr, sehr langlebig. Gäbe es da nicht ein paar kleine Herausforderungen …

Holz-Yachtdecks werden mit Burma-Teak belegt: Hübsch, rutschfest und Jahrzehnte haltbar.

Aber: Die Herkunft wird von den meisten Fachleuten kritisch eingeschätzt. Sie sagen, Burma-Teak ist weder nachhaltig noch legal.

Robinie (Robinia pseudoacacia) ist deutlich härter und gedeiht zum Beispiel in Südwestdeutschland. Es gehört ebenso zur „Resistenzklasse 1“ und kann deswegen wie Teak verlegt werden.

Ein paar Kniffe müssen dabei aber angewandt werden – kein Problem für Bootsbaukünstler mit Finesse.

Yachtdeck aus Robinie

Holzyachten sind heute enorm dicht, steif, leicht und – wow: Schön! Auch im Serienbau steckt viel Handarbeit der Bootsbauer.

Aber: Mahagoni gilt zwar als edel, ist aber tropisch und zurecht nur äußerst begrenzt erhältlich.

Mit drei Innenlagen aus Schwarzwald-Lärche (Larix) und den beiden Außenlagen aus Robinie ist das neue Bootsbausperrholz mittelleicht und extrem hart.

Die Verbindung mittels angedicktem Epoxy klappte so gut, dass bei zerstörenden Versuchen nie die Klebefuge aufriss.

BEIDES VEREINT – IN EINEM PILOTBOOT

 

Tim Harrold zeichnete das trailerbare Holzsegelboot ECO750 eigens für dieses Projekt als Sperrholzkonstruktion.

Es entsteht auf der Yachtwerft Landolt in Bermatingen am Bodensee.

Bootsbausperrholz ECO750

Bootsbausperrholz ECO750

Aussteifung mit lamellierter Robinie

Aussteifung mit lamellierter Robinie

Stabdeck auf der ECO750

Stabdeck auf der ECO750

Projekt
Projekt

MEDIA

Ankündigung der ECO750 im größten europäischen Segelmagazin YACHT.
Interview zur ECO750 auf no-frills-sailing.com

Interview zur ECO750 auf no-frills-sailing.com

ECO750 im Magazin des Deutschen Boots- und Schiffbauerverbandes (DBSV)

ECO750 im Magazin des Deutschen Boots- und Schiffbauerverbandes (DBSV) "Bootswirtschaft"

ECO750 im preisgekrönten Magazin mare

ECO750 im preisgekrönten Magazin mare

ECO750 als Zukunftsbeispiel: Beitrag im Segeln-Magazin über Materialtrends im Bootsbau

ECO750 als Zukunftsbeispiel: Beitrag im Segeln-Magazin über Materialtrends im Bootsbau

ECO750 im Magazin Palstek

ECO750 im Magazin Palstek

ECO750 auf segelreporter.com

ECO750 auf segelreporter.com

Viel Vortrieb: Werftchef Jürgen Landolt paddelt

Viel Vortrieb: Werftchef Jürgen Landolt paddelt "Trudelise", eine von Felix Landolt (an der Pinne) konstruierte und wunderschöne L620. Felix ist ebenfalls Bootsbauer in der Yachtwerft Landolt.

Jürgen Landolt wurde zum Meeressymposium 2017 eingeladen und stellte dort das Bootsbausperrholz der ECO750 vor:

Jürgen Landolt wurde zum Meeressymposium 2017 eingeladen und stellte dort das Bootsbausperrholz der ECO750 vor: